Wer sind wir?

Die Idee eines "Camps" ist trotz erkennbarer Zugehörigkeit immer gekennzeichnet durch Die Offenheit nach außen. Und die Durchlässigkeit der Einheit. Keine Wälle, Verteidigungsanlagen und schon gar nichts "fest in Stein" gemeißelt. Zelte lassen sich genau so leicht auf- wie abbauen, erlauben schnelle Weiterentwicklung und Mobilität. Und bieten gleichzeitig Heim für sehr viele.

 

Wille, sich einzubringen und Wunsch der Kooperation soll unser Camp auszeichnen!

Kern vom artisan bar camp ist die Verbindung langjähriger Karrieren und deutscher Getränkepublikationen in Wort und Bild.

 

Robert Schröter initiierte artisan bar camp aus den gleichen Gründen wie das Cocktailfestival Craft Cocktails in Berlin. Und strebt nach Wissenstransfer für handgemachte Produkte mit Seele. Abseits von corporate Markenbotschaftern gesichtsloser Marken.

Wer sind wir?

Robert Schröter

Gründer von artisanbar.camp

Valerie Chartrain

Co-Gründerin unserer Podcasts

Izabela Rosiak

Bar- und Schnapsladenbesitzerin 

Initiator von artisanbar.camp - Robert Schröter.

 

Ich begann meine Karriere hinter der Bar 2000 in meiner Heimatstadt Berlin. Seither arbeitete ich in Cocktailbars, Nachtklubs, fine dining Restaurants und Luxushotels wie dem Ritz Carlton oder Peninsula.

Mein Wissensdurst und wachsende Vernetzung addierten etliche Arbeitsjahre in Japan, Australien, Singapur, Vietnam, Ukraine, Polen, Armenien und den USA.

Ich besaßoder führte bereits drei eigene Bars in Berlin (bis März 2019 beispielsweise das ausgezeichnete Kupfer), leite(te) drei Festivals mit klarem Bezug zu handwerklich hergestellten Spirituosen (Craft Cocktails Berlin) und schreibe seit 2008 für diverse Getränkemagazine - allem voran die Mixology.

Unsere Podcasts bildet die Berliner als auch Internationale Barszene im hochwertigsten Bereich ab.

 

Ich bringe daher ein breites Spektrum an Wissen und Erfahrungen ein. Und kann auf Jahre der Arbeit und Beratung in verschiedenen Ländern und Städten auch außerhalb Europas, blicken.

 

Was Kollegen sagen:

Thomas Huhn,

Chef de Bar Les Trois Rois Basel

Tolle Geschichte - danke für die super Organisation!

Nils Wrage

Chefredakteur Mixology

Ein kreativer, besonnener, manchmal abseitiger und immer fachkundiger Blick auf das Thema Trinkkultur. Ein besonderes Bewusstsein für Qualität im Glas. Kenntnis über kulinarische Kultur in Ecken der Welt, die der durchschnittliche Mitteleuropäer manchmal höchstens auf der Weltkarte, aber niemals in seiner Comfort Zone finden kann. Eine eigensinnige, aber prägnante Sprache, die trotz ihrer Ruhe stets die Leidenschaft für die Bar und Spirituosen zum Ausdruck bringt. All das habe ich immer wieder in der gemeinsamen, jahrelangen Arbeit mit Robert Schröter als Autor und Journalist erlebt, der damit für Mixology, das Magazin für Barkultur, zu einer wichtigen und unverwechselbaren Stimme geworden ist.

Thomas Domenig

Autor vom Bourbon Buch und Veranstalter der Weißensee Cocktailtage

Ich habe Robert als perfekt organisierten und ungemein gut vernetzten Fachmann kennengelernt, der schon vor Jahren den Blick über den Tellerrand der deutschen Barszene hinaus riskiert hat und dessen Herz für individuelle Barkonzepte und handwerkliche Spirituosen schlägt.

 

Co-Gründerin unserer Podcasts - Valerie Chartrain

Ursprünglich aus Paris stammend schloss ich das prestigeträchtige vierte Level der Londoner WSET ab. Gerne teile ich mein Wissen mit allen Interessierten!

Als Kuratorin des Vortragprogrammes des Berliner Craft Spirits Festivals trete ich mit vielen Gleichgesinnten in Kontakt und freue mich, unseren Wunsch für mehr handgemachte Produkte auf der Spirituosenseite voran zu treiben.

Meine Webseite www.spiritsfully.com soll eine Basis für alle Lernwilligen sein. Ebenso liegt mir daran, Bartender miteinander zu verbinden und ihre Profession besser zu beleuchten. Weswegen ich unsere Podcasts Cocktailende Nachtschwärmer und The Eastern Shake mit ins Leben rief!

 

Bar- und Schnapsladenbesitzerin - Izabela Rosiak

Ich bin vielleicht auf den ersten Blick nicht so sichtbar. Und scheue meist auch das Rampenlicht. Doch liegt auch mir sehr daran, mehr mit regionalen und handgemachten Spirituosen arbeiten zu können. Daher ist meine Bar "Bar In A Jar" auch klar darauf ausgelegt! Hier können alle Drinks in verschließbaren Gläsern genossen werden - und sind somit auch außer Haus transportabel. Auch Caterings sind so charmant und unkompliziert möglich.

Was meine Bar darüber hinaus einzigartig macht, ist ihre zweite Funktion als Spirituosen-Fachgeschäft. Gerne präsentiere ich hochwertige lokale Spirituosen aus allen möglichen Kategorien. Sollte ein Drink also besonders schmecken, kann man die Zutaten gleich bei mir kaufen.

Ich freue mich daher, lokale Produzenten vielseitig zu unterstützen. Besonders bei unserem Craft Cocktails Festival konnte ich daher auch viel zur Bildung unserer Gäste beitragen. Und Produzenten direkt mit Ihren Genießern an einen Tresen bringen!

Name, Title

© 2019-2020 von artisanbar.camp   -   aktuell noch keine Gewähr für Inhalte und stilistische Fehlgriffe.